Leave no Trace
Nach Weihnachten reichen wir einen Film nach, der zum Kinostart nur sehr kurz in Nürnberg zu sehen war – der aber allgemein zu einem der besten Filme des Jahres gezählt wird!

LEAVE NO TRACE ist der aktuelle und eindringliche Film von Debra Granik (Oscar®-nominiert für „Winter’s Bone“) und zeigt stimmungsvoll und faszinierend ein Leben am Rande der Gesellschaft.

Die jugendliche Tom (Thomasin Harcourt McKenzie) und ihr Vater Will (Ben Foster), Kriegsveteran, leben seit vielen Jahren unentdeckt in Forest Park, einem riesigen Waldgebiet am Rande von Portland, Oregon. Eine zufällige Begegnung führt zu ihrer Entdeckung und zur Betreuung durch die Sozialbehörde. Sie versuchen sich an ihre neue Umgebung anzupassen, bis eine unerwartete Entscheidung sie auf einen gefährlichen Weg zurück in die Wildnis führt – und sie zwingt, sich mit dem widerstreitenden Wunsch, Teil der Gesellschaft zu sein und dem heftigen Verlangen, abseits zu leben, auseinandersetzen zu müssen.
Debra Granik („Winter’s Bone“, „Stray Dog“, „Down to the Bone“) führte Regie und hat das Drehbuch zusammen mit Anne Rossellini („Winter’s Bone“, „Down to the Bone“) geschrieben. Basierend auf dem Roman „My Abandonment“ von Peter Rock. In den Titelrollen glänzen Ben Foster („Inferno“, „Hell or High Water“, „The Messenger“) sowie Newcomerin Thomasin Harcourt McKenzie. In weiteren Rollen spielen u.a. Jeff Kober und Dale Dickey.




Mittwoch, 26. Dezember
00:00

Casablanca

USA 2018 | R: Debrah Granik | 108 Min. | ab 6 | dt. Fassung und engl. OmU

Film-Website