Lügen haben kurze Beine
Théos Vater Laurent geht es nicht gut. Seit er seinen Job verloren und sich von seiner Frau getrennt hat, hat er sein Leben nicht mehr im Griff. Immer öfter trinkt er zu viel und pöbelt herum, sogar bei den Fußballspielen seines Sohnes. Als es den Anschein hat, dass Théo für die Jugendmannschaft des FC Arsenal rekrutiert wird, wirkt Laurent wie ausgewechselt und ist plötzlich wie früher. Darauf möchte Théo natürlich auf keinen Fall verzichten, selbst nachdem die Absage vom Verein kommt…

FOURMI basiert auf einem spanischen Comic von Mario Torrecillas und Artur La Perla. Darin finden sie eine jugendgerechte Herangehensweise an schwierige Themen. Für die Leinwand hat Regisseur Julien Rappeneau einen ähnlichen Ansatz gefunden, er untersucht die Moralität (und Notwendigkeit?) von kleinen, „weißen“ Lügen und zeigt einen jungen Protagonisten, der zu früh zu viel Verantwortung übernehmen muss.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Freitag, 1. Januar 2021
11:00

Casablanca

OT: Fourmi | BEL/F 2019 | R: Julien Rappeneau | 105 Min. | ab 6 | empfohlen ab 11 | frz. OmdU

Zum Schulmaterial