Wild Cinema: The Whisper Of The Jaguar
Montag, 29. Oktober um 20:00 Uhr. Sondervorstellung in Anwesenheit von Filmemacher*in Simon(e) Jaikiriuma Paetau.

Auf einem transgenetischen Maisfeld dringt Sebastian*e, eine queere Künstlerin, mit einem Maiskolben in sich ein und ahnt dabei nicht, wie nahe sie ihrem eigenen Tod ist. Sebastian*es Schwester Ana, ein Punk-Girl aus der Stadt, folgt den Spuren ihrer Schwester und begibt sich mit deren Asche auf eine Reise durch den Amazonas, die für sie zu einer spirituellen und sexuell befreienden Erfahrung wird.

The Whisper of the Jaguar ist ein Queerpunk-Roadmovie, das in der Region des Amazonas spielt und indigenes Wissen sowie die Erfahrung von Trance-Zuständen, die von Arzneipflanzen ausgelöst werden, erforscht. Die Hauptfigur Ana, die die Asche ihres Bruders mit sich trägt, der ein kuir (queer)-Aktivist war, verschafft sich Zugang zu den Erinnerungen und Traumata ihrer Vorfahren und muss sich in der heutigen politischen Landschaft Brasiliens mit ihren eigenen vorgefassten Meinungen von Indigenität, Ego und Tod auseinandersetzen.

In poetischen Bildern und Darbietungen beschäftigt der Film sich mit Jugend, Hybridität, postkolonialen Subjekten, kuir-Sexualität, Umweltzerstörung, Heilpflanzen, Jaguaren und Verlust. Fans von Alejandro Jodorowsky, Apichatpong Weerasethakul oder Kenneth Anger sollten sich diesen Film nicht entgehen lassen!

Welturaufführung war 2017 auf der documenta 14, nun ist Filmemacher*in Simon(e) Jaikiriuma Paetau auf Kinotour und stellt den Spielfilm persönlich im Casablanca vor!

 




Montag, 29. Oktober
20:00

Casablanca

BR/COL/D 2017 | R: Thais Guisasola/Simon(e) Jaikiriuma Paetau | 79 Min. | portug. OmeU-Fassung

Film-Website