Un café sans musique c’est rare à Paris
Leider mussten am Startwochenende einige Vorstellungen wegen Mängeln der vom Verleih gelieferten Kopie abgesagt werden. Ab sofort kann der Film aber problemlos gezeigt werden. Wir bitten um Verständnis!

Das kann doch nur ein böser Traum sein. Dass alle Paris verlassen wollen. Dass auch sie keine andere Wahl hat. Dass auch für sie bereits alles zu spät ist. Aber da ist diese absonderliche Stille in dieser sonst immerzu lärmenden Großstadt, die ihr Bange macht. Und da sind diese paar Menschen, die ihr in einem gespenstisch leeren Paris über den Weg laufen, und die anscheinend nichts anderes im Sinn haben, als sie Furcht und Lieblosigkeit zu lehren. In ein filmisches Traumspiel hat man sie geradewegs katapultiert, taumelnd zwischen Hochgefühl und stiller Verzweiflung, zwischen Grauen und Zuversicht.

„Ein unkonventionelles kinematografisches Spiel mit Identität(en), angesiedelt in einem gespenstisch anmutenden Paris.“ (spielfilm.de)




Donnerstag, 18. Juli 2019
00:00

Casablanca

D/F 2017 | R: Johanna Pauline Maier | 109 Min. | z.T. OmU