Psychoanalyse & Film: Das Zimmer meines Sohnes
Im Rahmen des Symposions Psychoanalyse & Film – mit Filmgespräch

Psychoanalytiker Giovanni führt ein perfektes Mittelstandsleben, in dessen Zentrum der liebevolle Umgang mit seiner Frau und seinen zwei Kindern steht. Als Giovannis Sohn bei einem Tauchunfall ums Leben kommt, gerät Giovannis Leben aus den Fugen. Doch nachdem Trauer und Verlust den Familienkern zu sprengen drohen, wagt er einen ersten Schritt in eine neue Normalität.

Anders als in vorangegangenen Filmen wie „Liebes Tagebuch“ oder „Aprile“ klammert Nanni Moretti in „Das Zimmer meines Sohnes“ autobiographische Züge aus und erzählt eine fiktive Geschichte über eine Familie, die mit einer Katastrophe fertig werden muss. Ohne auf seine gewohnte Intelligenz und Scharfsinnigkeit zu verzichten, ist das hemmungslose Melodram vor allem ein Film, der den Zuschauer emotional packt.




Samstag, 30. November
13:00

Casablanca

I 2001 | R: Nanni Moretti | 100 Min. | ab 6 | dt. Fassung

In den Kalender …