Promising Young Woman
Cassandra, einst Jahrgangsbeste im Medizinstudium, ist ein Schatten ihrer selbst. Nach einem traumatischen Erlebnis vegetiert sie mit 30 noch Zuhause bei den Eltern und schlägt sich mit einem 0815-Job durch. Nur nachts erwacht sie zum Leben. Sie zieht los, aufreizend gekleidet und geschminkt, stellt sich schwer betrunken, um an den Typen, die sie als leichte Beute ansehen und mit zu sich nach Hause locken, Vergeltung zu üben.

Vielfach Oscar-nominierte, pechschwarze Komödie, die das Rape-and-Revenge-Thema originell variiert. Neu ist im Regiedebüt von Emerald Fennell die Konsequenz der Geschichte und die subversive (De-)Konstruktion der Prämisse. Die überhöhte visuelle Gestaltung suggeriert einen düsteren surrealen Tagtraum, doch wird der Zuschauer von der unerwartete Volten schlagenden Handlung immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. „Promising Young Woman“ ist ein filmischer Bravourakt, der nicht funktionieren könnte, wenn Carey Mulligan nicht so großartig wäre als Titelheldin.

Cuts like a knife, and looks immaculate while doing so. (Little White Lies)



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Donnerstag, 19. August 2021
00:00

Casablanca

GB/USA 2021 | R: Emerald Fennell | 114 Min. | ab 16 | engl. OmU