Kinotour: Roland Rebers Todesrevue
Sie waren schon mehrfach im Casablanca zu Gast, die Kino-Rebellen rund um Roland Reber. Die Filme, die sie seit vielen Jahren drehen, sind immer schräg und unangepasst, immer ohne jegliche Förderung realisiert, immer anders als alles, was man sonst so im Kino sieht. Dieses Mal kommen Elisa Oberzig (Darstellerin) und Marina Anna Eich (Produzentin, Darstellerin) ins Casablanca und stellen das neue Werk vor!

Was ist Leben? Ist es die Sehnsucht eines Liebenden, die Angst vor dem Altern, der rebellische Kampf für ein würdevolles Sterben oder die Jagd nach den meisten Klicks? Ist es vielleicht nur eine Show? ROLAND REBERS TODESREVUE malt ein vielschichtiges Bild vom Sein und reiht das tabuisierte Thema Tod wieder in den Kreislauf des Lebens ein.

In verschiedenen Handlungssträngen kreuzen sich eine ruinierte Liebesbeziehung, ein um Sterbehilfe bettelnder alter Mann, eine Live-Show, in der die Kandidaten gnadenlos dem Publikum geopfert werden, eine Tänzerin, die trotz Selbstoptimierung dem Altern nicht entrinnen kann und der Mensch mit der Maske, der um jeden Preis berühmt werden will. Und zwischen all dem rollt ein Leichenfahrer seine „Kundschaft“ durch einen langen Gang und macht sich seine ganz eigenen ungetrübten Gedanken über Leben und Tod.

„…genauso irre, wie es sich anhört…“ (Süddeutsche Zeitung)

„… Filme von Roland Reber vergisst man nicht. Sie sind besonders… “ (kino-zeit.de)



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sonntag, 26. Januar 2020
17:00

Casablanca

D 2019 | R: Roland Reber | 93 Min. | ab 12 | dt. OV

In den Kalender …