Good Boy
Bei einem Tinder-Date lernt Sigrid den attraktiven und zurückhaltenden Christian kennen. Zwischen den beiden funkt es sofort, und schon am ersten Abend geht Sigrid mit zu Christian nachhause. Der wohnt in einer luxuriösen Villa zusammen mit seinem “Hund” Frank – nur dass Frank alles andere als ein gewöhnlicher Hund ist. Tatsächlich handelt es sich um einen erwachsenen Mann in einem Hundekostüm, der in Christians Haushalt wie ein echter Vierbeiner lebt. Sigrid ist zutiefst schockiert und verwirrt, doch als sie erfährt, dass Christian der alleinige Erbe eines Multimillionärs ist, wirft sie ihre Bedenken wieder über Bord. Während eines gemeinsamen Wochenendes in Christians abgelegenem Ferienhaus im Wald versucht Sigrid mehr über Franks merkwürdige Situation zu erfahren. Doch bereits am ersten Abend beginnen die Ereignisse eine beängstigende Wendung zu nehmen…

Romance meets Horror – mit „Good Boy“ liefert Drehbuchautor und Regisseur Viljar Bøe („Theodor“, „Til Freddy“) einen der abgefahrensten Genrefilme des Jahres und bringt die beiden gesellschaftlichen Phänomene „Pupplay“ – das menschliche Hundespiel – und Online-Dating auf eine höchst nervenaufreibende Weise zusammen.

“Das ist Genre-Kino, das einen eigenen, bemerkenswerten Spin für eine eigentlich tausendfach präsentierte Geschichte gefunden hat. Als solches ist es auf jeden Fall sehenswert.“ (programmkino.de)




Donnerstag, 22. Februar 2024
00:00

Casablanca

NO 2023 | R: Viljar Bøe | 80 Min. | ab 16 | dt. Fassung und OmU