Online-Filmstart: After Midnight
Weil auch wenn draußen das Virus tobt drinnen der Platz für gepflegten Horror ist:
Ein amerikanischer Horror-Indie zum zu Hause schauen. 

Zum Buchen klicken Sie im folgenden Bild bitte rechts oben auf „Ausleihen“!

Fassung: OmU (Untertitel zuschaltbar) + Deutsche Fassung (in den Extras)

Wendungsreicher US-Indie-Horror mit Southern Gothic-Flair von den Machern von THE ENDLESS und THE BATTERY.
OT: After Midnight a.k.a Something Else – USA 2019, R: Jeremy Gardner, Christian Stella

Alles schien gut zu laufen in der Beziehung von Hank und Abby – vor allem nach dem Einzug ins neue Heim. Dennoch ist Abby eines Tages verschwunden und nur ein Abschiedsbrief erinnert Hank an die Zeit mit ihr. Zwischen depressiven Phasen und Selbstvorwürfen versucht er, mit ihr Kontakt aufzunehmen, doch seine Anstrengungen scheinen vergebens. Stattdessen sieht sich Hank nächtlich immer häufiger den Angriffen eines monströsen Wesens ausgesetzt, das an der Tür kratzt und geräuschvoll sein Anwesen durchstreift. Keiner seiner Freunde glaubt ihm, und so muss Hank selbst die Initiative ergreifen. Regisseur Jeremy Gardner, der mit seinem Erstling BEN & MICKEY VS. THE DEAD (THE BATTERY) schon 2012 auf äußerst intelligente Art die Befindlichkeiten der Generation X durch den Horrorfilter ins Auge fasste, übernimmt bei AFTER MIDNIGHT neben (Co-)Regie und Drehbuch auch gleich wieder die Hauptrolle. Geschaffen hat er einen mal subtilen, mal vollends brachialen Horrortrip mit einem Ende, dass man so schnell nicht vergessen wird.

Mit Jeremy Gardner, Brea Grant, Justin Benson – 83 min. – Englisch OV/OmU

»Einzigartige Kombination aus Liebesfilm und Horror-Mystery mit grossartigen Dialogen.« (Ziprett)


 

Donnerstag, 14. Mai 2020 — Freitag, 31. Juli 2020
00:00

Casa@Home

USA 2016 | R: Janina Quint | 76 Min. | OmU