CSD-Special: Chemsex
Special zum CSD in Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V.

Vor dem Film Einführung ins Thema mit zwei Experten für Gespräche und Diskussionen: Die Einführung macht Jan Geiger vom Sub München. Er berät und begleitet sowohl Menschen, die clean werden wollen als auch solche, die ihren Konsum besser kontrollieren möchten. Mit ihm wird Florian Winkler-Ohm von der „ICH WEISS WAS ICH TU“-Kampagne der Deutschen Aidshilfe als HIV-/Drogen-Aktivist beim anschließenden Austausch für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

“Verwundbare schwule Männer, die Probleme mit ihrer Sexualität haben, neue Drogen, die genau bei diesem Problem helfen und eine neue, sich verändernde Technologie. Das nennt man dann den perfekten Sturm.“

CHEMSEX: das ist der Name eines immer stärker um sich greifenden Phänomens, das beschreibt, wie Drogen im sexuellen Kontext konsumiert werden. Oft unter Bezugnahme auf Gruppen-Sex, der Tage dauern kann, erliegen mehr und mehr junge Männer dem Reiz dieses CHEMSEX, was meist in einen Teufelskreis aus Sex, Sucht und Abhängigkeit führt.

Dieser beeindruckende und starke Film erzählt die Geschichten von Männern, deren Leben von dieser Abhängigkeit betroffen sind; von bekennenden ‚Slammern‘, zu Betreuern in Beratungsstellen, von denen, die abstreiten, dass es ein Problem gibt, bis hin zu denen, die es gerade noch lebend aus dieser Hölle geschafft haben. Beispiellos in seinem Zugang führt uns CHEMSEX auf eine mutige und unerschrockene Reise in Teile einer verborgenen Welt modernen, urbanen schwulen Lebens.



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mittwoch, 4. August 2021
19:30

Casablanca

GB 2015 | R: William Fairman/Max Gogarty | 83 Min. | ab 16 | OmU

In den Kalender …