Can You Ever Forgive Me?
In CAN YOU EVER FORGIVE ME? (2018) spielt Melissa McCarthy die Bestsellerautorin – und Katzenliebhaberin – Lee Israel, die in den 1970er- und 1980er-Jahren Biographien über Berühmtheiten wie Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estee Lauder und die Journalistin Dorothy Kilgallen publizierte. Als ihre Bücher aus der Mode kam und nicht mehr verlegt wurden, wandte sie sich der Kunst der Täuschung zu und wurde dabei von ihrem treuen Freund Jack (Richard E. Grant) unterstützt.

Aus der Riege großer amerikanischer Fälscher sticht eine Frau hervor: Lee Israel, einst eine anerkannte Schriftstellerin, die, zwischenzeitlich völlig verarmt, allein mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft von ihrer winzigen Wohnung in Manhattan aus, einen genialen Coup landete. Sie verfasste glaubhafte Bonmots berühmter Autoren, die sie bewunderte. Plötzlich hatte sie einen Weg gefunden, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Sie verkaufte von ihr gefälschte Briefe von Berühmtheiten an Sammler. Israel stürzte sich kopfüber in ein kriminelles Leben, Diebstahl und Täuschung inklusive.

Der Aufstieg und Fall der Fälscherin Lee Israel würde wohl, hätte ein Drehbuchautor sich dies ausgedacht, als unglaubwürdig abgetan – aber die Geschichte ist so tatsächlich passiert. Nachzulesen ist sie in Israels humorvollen, 2008 erschienenen Memoiren, die den Titel Can You Ever Forgive Me? tragen. Melissa McCarthy ist in den Part Israels geschlüpft, eine Rolle, die sich von ihrem bisherigen komödiantischen Repertoire grundlegend unterscheidet.




Donnerstag, 21. Februar
00:00

Casablanca

USA 2018 | R: Marielle Heller | 107 Min. | ab 0 | dt. Fassung und engl. OmU

Film-Website