[Black Lives in America] Kokomo City
Sondervorstellung im Rahmen der ‘Black Lives in America’-Filmreihe in Kooperation mit der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD) und dem Deutsch-Amerikanischen Institut Nürnberg (DAI). Danach Filmgespräch mit Vanessa Omoigui und Zoe Agbeadah (ISD Nürnberg)!

Morgenroutinen und Gespräche im Bett, Gossip und Real Talk. In Begegnungen und Interviews porträtiert D. Smith vier Schwarze trans* Sexarbeiterinnen in New York und Georgia. Ungeschönt und lustvoll erzählen die Protagonistinnen aus ihrem Leben. Dabei entstehen tiefgehende und leidenschaftliche Gespräche über gesellschaftspolitische und soziale Realitäten sowie scharfe Analysen und Reflexionen über Zugehörigkeit und Identität innerhalb der Schwarzen Community und darüber hinaus. In eindringlichen Schwarz-Weiß-Bildern und mit einem gezielt eingesetzten Soundtrack fügen sich Inszenierungen und Re-Inszenierungen, performative Interventionen und assoziative Collagen biografischer Versatzstücke organisch zusammen. Offen werden Träume und Erinnerungen, ausgefochtene Kämpfe und überwundene Krisen thematisiert, ohne Prekaritäten und Gewalterfahrungen auszusparen. Die Protagonistinnen teilen ihre Erfahrungen in Beziehungen zu Lovern, Freund*innen und Familien, die durch Tabus, Fetischisierung, aber auch durch das eigene Begehren geprägt sind. Das lebendige Porträt gibt ihren widerständigen Erzählungen ungefiltert Raum und hebelt weiße, cis-heteronormative Setzungen und Stigmatisierungen aus.

“Klug, einfühlsam, intersektional” (Uncut)




Donnerstag, 22. Februar 2024
19:00

Casablanca

USA 2023 | R: D. Smith | 73 Min. | ohne FSK | engl. OmU

In den Kalender …