Black Lives in America: Queen & Slim
Einmalige Sondervorstellung im Rahmen der Filmreihe Black Lives in America. Danach Filmgespräch mit Stephen Koetzing (Amerikanistik, FAU Erlangen-Nürnberg).

Slim und Queen werden auf dem Rückweg von ihrem ersten Date von der Polizei angehalten. Wegen einer Nichtigkeit, aus reiner Schikane, denkt sich die junge Anwältin und will sich das vom weißen Cop nicht bieten lassen. Die Auseinandersetzung gerät außer Kontrolle. Slim erschießt den Cop. Die beiden flüchten, während ein Video des Vorfalls die Runde macht. Sie werden zu Helden stilisiert und gnadenlos gejagt.

Drama um ein schwarzes Paar, das sich gegen Polizeiungerechtigkeit zur Wehr setzt. Die beiden werden zu Volkshelden und als Polizistenmörder gejagt. Regisseurin Melina Matsoukas und die Emmy-prämierte Autorin Lena Waithe, die bereits bei der preisgekrönten Comedy „Master of None“ zusammenarbeiteten, geben mit der losen „Bonnie & Clyde“-Variante ihr Kinodebüt. Daniel Kaluuya aus „Get Out“ und Neuentdeckung Jodie Turner-Smith sind als Titelhelden zu sehen.

„Jeder, der sich für die gesellschaftlichen Zustände Amerikas interessiert sollte Melina Matsokas Film sehen.“ (programmkino.de)




Donnerstag, 9. Juli 2020
19:30

Casablanca

CAN/USA 2019 | R: Melina Matsoukas | 133 Min. | ab 12 | engl. OmU

In den Kalender …