Architekturfilmeihe: Film und Debatte – 8:30
Eine Gruppe von Handelsvertretern landet in einer mysteriösen Vorstadt. Einer von ihnen befindet sich plötzlich in einer abstrusen Raum- | Zeitschleife. Immer wieder gelangt er an dieselbe Haltestelle. In ausdrucksstarken Bildszenen zeigen Laura Nasmyth und Philipp Leitner die seelenlose Stadt in treffend überzeichneter Ästhetik.

8:30 ist ein Film über Kapitalismus, urbane Missverständnisse, Google Street View und das Verschwimmen von Digitalität und Realität.

Gäste der Debatte:
Laura Nasmyth, Regisseurin, Künstlerin, Filmausstatterin (Wien)
Prof. Dr. Frank Erbguth, Neurologe, Psychiater, Psychologe (Nürnberg)

Moderation:
Isabel Strehle, Architektin (München | Köln | Bayreuth)




Sonntag, 2. Dezember
11:00

Casablanca

AT 2017 | R: Laura Nasmyth & Philip Leitner | 70 Min.

In den Kalender …