Architektur-Matinée: Diller, Scofidio & Renfro
Film & Debatte in der CasaMatinée

Gast: Siegfried Dengler, Leiter des Stadtplanungsamts der Stadt Nürnberg

Moderation: Isabel Strehle, Architektin (München | Köln | Bayreuth)

Zwischen 2003 und 2011 realisieren die US-amerikanischen Architekten Elisabeth Diller, Ricardo Scofidio und Charles Renfro drei öffentliche Schlüsselprojekte im Herzen Manhattans: den High Line Park, den Pavillon der Alice Tully Hall und die Juliard School als Erweiterung des Lincoln Centers samt städtebaulichem Umfeld. In einem urbanen Terrain weit fortgeschrittener Bodenpreisliberalisierung und zugleich maximaler Privatisierung manifestieren Diller, Scofidio + Renfro die Geburtsstunde eines grundlegend neuen Selbstverständnisses und Selbstbewusstseins des öffentlichen Raums. Es geht um die Rückeroberung von Orten, Öffentlichkeit und Stadt.

Am Tag der Europawahl 2019 eröffnet die Architekturmatinée die Debatte über das Leitbild des öffentlichen Raums von Morgen, der einer zukunftszugewandten, demokratischen und urbanen Gesellschaft Spielwiese und Möglichkeitsraum für offene, kulturelle und soziale Interaktion bieten soll.




Sonntag, 26. Mai
11:00

Casablanca

USA 2012 | R: Muffy Dunn & Thomas Piper | 55 Min.

In den Kalender …