[CasaAkademie] Skandalfilme II
Das Angebot für alle, die mehr über Film und Kino wissen wollen.

Skandalfilme gehören zur Geschichte des Kinos wie das Salz in der Suppe. Sie führten immer wieder zum Ruf nach Zensur und Verbot. In der Fortsetzung unseres Seminars vom vergangenen Herbst werden wir uns diesmal mit Filmen beschäftigen, die aus politischen oder religiösen Gründen unliebsam sind. Hierzu werden Filmbeispiele aus der west- und ostdeutschen Nachkriegszeit vorgestellt und es wird auf Werke eingegangen, die sich provokant mit dem christlichen Glauben auseinandersetzen. Filmemacher wie Herbert Achternbusch, Martin Scorsese und Jean-Luc Godard gerieten mit ihren Werken unter Blasphemie-Verdacht und selbst den Monty Pythons nahm man ‚Das Leben des Brian‘ übel. Abgerundet wird das Programm mit Pier Paolo Pasolinis ‚Salo oder die 120 Tage von Sodom‘, der wohl als der umstrittenste Skandalfilm aller Zeiten gilt.

Im Anschluss an den Vortrag zeigen wir den Monty Python-Kultklassiker ‘Das Leben des Brian’ in der OmU-Fassung.

Referenten: Rainer Mesch, Mitglied der Casa-Programmgruppe und Leiter der CasaAkademie und Tim Felger, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Erlangen-Nürnberg.

Eintritt: 12 € (ermäßigt 8 €) inkl. Film bzw 6 € (ermäßigt 4 €) nur für den Vortragsteil. Bitte reservieren Sie Ihre Teilnahme rechtzeitig per E-Mail an akademie@casablanca-nuernberg.de.

Samstag, 25. Mai 2024
13:00

Casablanca

In den Kalender…