[2NIFFFF] Inside Llewyn Davis
Der Katzenfilm-Klassiker des 2. Internationalen Nürnberger Katzenfilmfestivals

Llewyn Davis ist ein talentierter junger Musiker in der gerade aufkeimenden Folkszene im Greenwich Village des Jahres 1961. So sehr er sich auch anstrengt, er bekommt keinen Fuß in die Tür. Wenn ihm nicht andere Hindernisse in den Weg legen, stellt er sich mit seiner aufbrausenden Art selbst ein Bein. Als er hört, dass er eine Anstellung in einem großen Club in Chicago bekommen könnte, begibt sich Llewyn auf eine Reise, die sich als regelrechte Höllenfahrt mit ungewissem Ausgang entpuppt.

Immer dabei: Der Kater Ulysses – der heimliche Star des Films.

Mit ihrer 16. Regiearbeit widmen sich die Coen-Brüder einem weiteren perfekten, tragischen und doch urkomischen Porträt eines Pechvogels, der sich noch so strecken mag, aber doch immer auf die Nase fällt: Fest verankert in der New Yorker Folkszene vor dem Auftauchen Bob Dylans und lose orientiert am Leben des Folkies Dave van Ronk, besticht „Inside Llewyn Davis“ mit seiner präzisen Zeichnung eines ureigenen Mikrokosmos, perfekten Musikdarbietungen und einer herausragenden Performance von Oscar Isaac als Titelheld, die ihn zum Star machen sollte.

Wie gewohnt, kommt auch diese Story vom idealistischen Verlierer atmosphärisch dicht daher, brilliert mit lakonischer Situationskomik und bietet mit Oscar Isaac einen enormen starken Hauptdarsteller – der freilich fast von einer Katze an die Wand gespielt wird. (programmkino.de)



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sonntag, 10. April 2022
16:40

Casablanca

USA 2013 | R: Ethan & Joel Coen | 105 Min. | ab 6 | OmU